Mein Name ist Dirk Eichmann. 1961 geboren ist Bogenschießen schon lange  zu meiner Passion geworden.

Mir selbst dient das Bogenschießen insbesondere dazu, den Kopf frei zu bekommen.

Da ich in meinem Beruf als Diplom-Verwaltungswirt im Controlling ständig den Herausforderungen der Zielerreichung nachjage, ist das Zielen auf Scheiben zwar vielleicht auf den ersten Blick ähnlich, aber doch ganz anders: Denn hier kann ich ganz bei mir und meiner Intuition sein.

Dieses Besinnen auf meine Intuition hilft mir wiederum in meinem Beruf - denn ich weiß: Auf mein "Bauchgefühl" ist Verlass. So treffe ich Entscheidungen nicht alleine mit meiner Ratio, sondern eben auch mit meiner Intuition.

Das Vermitteln von Wissen, Bewegung und Motivation übe ich schon über viele Jahre aus:



Turniere Bogensport:

Zunächst war Bogenschießen für mich das Mittel zum Ausgleich. Es half mir zu mir zu finden und in der Natur zur Ruhe zu kommen. Dieser besondere meditative Aspekt des Bogenschießens ist mir auch heute noch sehr wichtig.


Ende 2012 fing ich zusätzlich an Turniere zu schießen, was meinem Bogenschießen eine neue Perspektive gab. Mittlerweile konnte ich bei regionalen Turnieren einige Siege oder gute Platzierungen erringen, u.a. gewann ich die Süddeutschen Meisterschaften DFBV 2016. Seit 2014 nehme ich regelmäßig an den deutschen Meisterschaften des DFBV teil.

Hier konnte ich das beste Ergebnis 2016 mit einem sechsten Platz erzielen.

Mein Sohn und meine Frau Karin, denen ich das Bogenschießen nahe brachte und auch bei Ihnen als Trainer fungiere, waren bei den Deutschen Meisterschaften sehr erfolgreich. Sie landeten bei allen Meisterschaften immer unter den TopTen. Mein Sohn Niklas konnte 2015 sogar den Deutschen Meistertitel erringen.

Ein Höhepunkt 2016  war für uns  die Teiilnahme an unserer 1. Europameisterschaft (EBHC 2016 in Saalbach-Hinterglemm mit rund 1800 Bogenschützen aus ganz Europa).

Somit kann ich in meinen Kursen neben den meditativenen Aspekten auch die Erfahrungen des Bogensports bei Turnieren vermitteln.